Audatex Österreich

Von der Gründung bis heute

Audatex Österreich

Von der Gründung bis heute

Das Unternehmen Audatex (Auto Daten Expertisen) wurde im Jahre 1966 in Deutschland von einem Sachverständigenteam gegründet. Ziel war es, die KFZ-Schadenkalkulation zu vereinfachen,zu standardisieren und vor allem elektronisch zu erfassen.

Im Jahre 1969 wurde Audatex von der Wiener Städtischen Versicherung erstmals nach Österreich geholt und unter dem Namen Audatex-Autoschaden-Begutachtungs GmbH im Firmenbuch Österreich registriert.

Seit 1990 ist Audatex in Österreich eine direkte Tochtergesellschaft der Audatex Holding mit Sitz in Zürich und erhält  einen neuen Namen: Audatex Österreich Gesellschaft m.b.H.

1998 wird  die Audatex Gruppe vom amerikanischen Konzern ADP (Automatic Data Processing Corporation) erworben.

Mit 1.1.2003 erhält die Audatex Österreich GmbH auch die Verantwortung für die Expansion nach Zentraleuropa, Wien wird das Headquarter von CEE (=Central and Eastern Europe). Unter Dr. Richard Nathschläger wird das erfolgreiche Audatex-System neben den bereits bestehenden Märkten Polen, Ungarn und Tschechien in weiteren Ländern wie Russland, Slowakei, Ukraine, Weißrussland,  Rumänien, Litauen, Lettland, Estland, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Albanien und Türkei eingeführt.

Im April 2006 wird  Audatex von ADP an Solera verkauft. Solera ist ein globaler Anbieter von Lösungen zur Schadenabwicklung. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2500 Mitarbeiter in 68  Ländern und unterstützt ein globales Netzwerk von mehr als 50.000 Kunden. Zu den Solera Tochterunternehmen gehören seit April 2006 die weltweiten Audatex Niederlassungen sowie Informex in Belgien, Sidexa in Frankreich, ABZ in den Niederlanden sowie Hollander für den nordamerikanischen Recyclingmarkt. Zahlreiche weitere Akquisitionen werden in den folgenden Jahren erfolgreich abgeschlossen.

Im Juni 2007 wird  das Unternehmen in folgende Areas aufgeteilt:

  • Americas (Nord-, Mittel- und Südamerika, Spanien, Portugal, China)
  • Benelux (Belgien, Niederlande, Frankreich)
  • CEE (Central Eastern Europe)
  • GAS (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • UISA (UK, Indien, Südafrika, Australien/Neuseeland)

Im Zuge der Ausgliederung von Österreich aus der CEE Area wird  Jörg Riesen, Geschäftsführer Audatex Schweiz, nun auch als Co-Geschäftsführer für Österreich bestellt und kümmert sich  um das operative Geschäft.
Richard Nathschläger bleibt  weiterhin in der Geschäftsleitung der Audatex Österreich, konzentriert sich jedoch als zuständiger Area Manager für Central Eastern Europe (CEE) hauptsächlich auf den Aufbau und weiteren Ausbau dieser Wachstumsregion .

Im Jahr 2010 übernimmt die Audatex den langjährigen Partner GTL-Data aus Klagenfurt und verschmilzt die Unternehmen in weiterer Folge in 2013, das Jahr in dem Richard Nathschläger auch wieder voll in die österreichische Geschäftsführung einsteigt.

Mit September 2018 hat DI (FH) Thorsten Beck, MBA die Geschäftsführung bei Audatex Österreich übernommen. Thorsten Beck hat nach der erfolgreich abgeschlossenen Diplomarbeit im Forschungs-und Ingenieurzentrum der BMW AG in München im September 2001 als Produktmanager bei Audatex Österreich begonnen. Die EURO-Umstellung und die erfolgreiche Einführung des Restwertcenter.at sowie die Positionierung der AudaNet Plattform in CEE waren der Beginn seiner Karriere. Von April 2007 bis März 2012 war Thorsten Beck in Zürich tätig, um Kunden international zu betreuen. Die letzten 1,5 Jahre davon hatte er die Verantwortung über die Leitung der internationalen Produktmanagement-Abteilung. Seit April 2012 war Thorsten Beck in Österreich als Leiter Vertrieb und Marketing sowie seit Juli 2013 auch für den Customer Support verantwortlich.

Mit Thorsten Beck in dieser neuen, verantwortungsvollen Position ist aufgrund seiner hervorragenden Kundenbeziehungen, sowie seiner langjährigen Erfahrung und Marktkenntnis sichergestellt, dass Audatex Österreich auch weiterhin höchste Datenqualität, exzellenten Service und viele weitere Produktinnovationen bieten wird.

Dr. Nathschläger scheidet nach 17 Jahren als Geschäftsführer per 31. Oktober 2018 aus dem Unternehmen aus, bleibt der Solera-Gruppe in den nächsten Jahren allerdings als selbständiger Senior Executive Advisor für Europa erhalten, um wichtige strategische Projekte für den Konzern umzusetzen.

Heute zählt  Audatex in Österreich über 20 Mitarbeiter und ist Marktführer im Bereich Kfz-Schadenskalkulation und –abwicklung. Versicherungsunternehmen, Reparaturfirmen, Werkstätten und freie Sachverständige zählen zu unseren zufriedenen Kunden. Unser System besticht durch die hohe Benutzerfreundlichkeit, die exakten Kalkulationsmöglichkeiten und rasche, effiziente Abwicklungsunterstützung  von Schäden.
 

 

 

 

 

Geschäftsführer
DI (FH) Thorsten Beck, MBA
Mobil-Tel.: 0664 244 68 99
E-mail: thorsten.beck@audatex.at